Wissenschaft und Praxis im Gespräch


Der genossenschaftliche FinanzVerbund nach der Krise - Was muss man heute tun, um morgen erfolgreich zu sein?

8. Juni 2009

Aula der Universität Münster im Schloss

Auch wenn die Bankwirtschaft momentan starken Verwerfungen ausgesetzt ist, so wird von vielen doch der genossenschaftliche FinanzVerbund als ein möglicher Gewinner der Krise gesehen. Diese Einschätzung darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass dies kein Selbstläufer ist und dass für einen solchen Erfolg nach der Krise schon jetzt die Grundlage gelegt werden muss. Wissenschaft und Praxis im Gespräch will solche Strategien aufzeigen und diskutieren, die notwendig sind, um tatsächlich für die Zeit nach der Krise gerüstet zu sein.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Montag, 8. Juni 2009
15:30 - 16:00 Uhr
  Eintreffen der Teilnehmer
     
16:00 - 16:30 Uhr
  Die Regulierung nach der Krise – Forderungen und Vorbereitungen des FinanzVerbundes Gerhard Hofmann
Vorstand, Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V.
     
16:30- 17:00 Uhr
  Solvenz nach der Krise: Die Aufgaben und Aktivitäten der BAG Udo Wittler
Vorstandsvorsitzender, BAG Bankaktiengesellschaft
 
17:00 - 17:30 Uhr
  Erkenntnis der Finanzkrise – erfolgreiches Risikomanagement ist kein Zufall Thomas Ullrich
Vorstand, WGZ BANK AG
 
17:30 - 18:00 Uhr
  Veränderte "Wertewelt" nach der Krise? Konsequenzen für die Kommunikation
Prof. Dr. Theresia Theurl
Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Genossenschaftswesen der Universität Münster
 
18:00 - 18:30 Uhr
  Pause
 
18:30 - 19:30 Uhr
  Podiumsdiskussion:

Ist der FinanzVerbund ein Gewinner der Krise? Chancen erkennen und nutzen.

Diskussionsteilnehmer:

WP Rainer Backenköhler
Vorstand und Verbandsdirektor,
Genossenschaftsverband Weser-Ems e. V.

Hermann Burbaum
Vorstandsvorsitzender, Volksbank Raesfeld eG

Frank M. Mühlbauer
Vorstand, WL BANK AG

Michael Siegers
Vorstandsvorsitzender, Volksbank Hildesheim eG

Moderation:

Prof. Dr. Theresia Theurl
Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Genossenschaftswesen der Universität Münster

Hinweis:
Die Teilnahme am Symposium ist für alle Interessenten offen, jedoch wird um eine Anmeldung gebeten. Benutzen Sie hierfür bitte die obige "Einladung (PDF-Dokument)" oder senden Sie uns eine E-Mail (siehe weiter unten). Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Die Veranstaltung findet in der Aula im Schloss der Universität Münster, Schlossplatz 2, statt. Parkmöglichkeiten: Öffentliche Parkplätze am Schloss, Zufahrt von der „Gerichtsstraße“. Zusätzliche öffentliche Parkplätze „Am Stadtgraben“, Zufahrt „Georgskommende“ oder von der Straße „Krummer Timpen“.

Auskunft zur Veranstaltung und zu Übernachtungsmöglichkeiten:
IfG der Universität Münster · Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
Dipl.-Vw. Christian Strothmann · Telefon 02 51/83-2 28 96 · Fax 02 51/83-2 28 04
E-Mail: symposium@ifg-muenster.de


Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)