Risikomanagement in Finanzverbünden,
12. November 2007, Mövenpick Hotel Münster


Risikomanagement in Finanzverbünden

Das Eingehen von Risiken ist integraler Bestandteil des Bankgeschäftes. Damit ist das effektive Management der Risiken für jedes Kreditinstitut überlebenswichtig. Der öffentliche und der genossenschaftliche Bankensektor in Deutschland verfügen darüber hinaus jeweils über ein gemeinsames Risikomanagement und gegenseitige, institutssichernde Unterstützungsmechanismen. Damit ist das Ganze mehr als die Summe seiner Teile. Wie jedoch wirken sich Verbundeffekte auf das einzelne Institut aus? Wie können Risiken innerhalb von Verbünden auch aus Sicht des einzelnen Institutes erfolgreich geteilt werden? Und was kann eine Intensivierung der Kooperation im Verbund langfristig für die Eigenständigkeit der Institute bedeuten? Welche Rolle spielen diese Mechanismen für die aufsichtsrechtliche Behandlung der Verbünde? Dies sind nur einige Fragen, die auf der Veranstaltung behandelt werden sollen, die sich an Vorstände von Sparkassen und Genossenschaftsbanken richtet. Wir wünschen Ihnen interessante Anstöße aus der Diskussion dieser gleichermaßen operativ wie politisch hoch aktuellen Fragen.

 

Prof. Dr. Theresia Theurl
Geschäftsführende Direktorin des Institutes für
Genossenschaftswesen der Universität Münster
 
Dr. Frank Schneider
Vorsitzender des Vorstandes
der HSH N Financial Markets Advisory AG
Prof. Dr. Janbernd Oebbecke
Geschäftsführender Direktor des Kommunalwissenschaftlichen Institutes des Universität Münster
 

Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)