Symposium Wohnungsgenossenschaften

23. November 2004, Mövenpick Hotel Münster


Zukunft gestalten - In Menschen und Wohnungen investieren

Die weitreichenden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungsprozesse machen vor der Wohnungswirtschaft nicht halt. Auch Wohnungsgenossenschaften müssen nach neuen Wegen suchen, um die Herausforderungen zu bewältigen. Überdies hat sich die Expertenkommission der Bundesregierung intensiv mit den Potenzialen und Perspektiven von Wohnungsgenossenschaften auseinandergesetzt. Nicht nur die aktuelle Situation ist zu beobachten. Auch die Wohnungsbestände sind vorausschauend zu entwickeln und auf die Bedürfnisse der heutigen und zukünftigen Mitglieder abzustimmen. Ziel der Aktivitäten muss es sein, die Wettbewerbsfähigkeit der Genossenschaften langfristig zu sichern und Werte für die Mitglieder zu schaffen. Dabei darf jedoch nicht nur der Wohnungsbestand betrachtet werden. Vielmehr muss das gesamte Geschäftsgeschehen an den Zukunftsaufgaben ausgerichtet werden. Dies stellt hohe Anforderungen an Gremien und Mitarbeiter.

Das 6. Symposium „Perspektiven für Wohnungsgenossenschaften“ möchte den Teilnehmern Anregungen geben und für diese zukunftsrelevante Thematik sensibilisieren. Gleichzeitig sollen die erarbeiteten Empfehlungen der Expertenkommission „Wohnungsgenossenschaften“ erörtert und Umsetzungsmöglichkeiten geprüft werden.

Das IfG Münster und der VdW Rheinland Westfalen laden herzlich zur Diskussion ein.

Univ.-Prof. Dr. Theresia Theurl

Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Genossenschaftswesen der Universität Münster

Burghard Schneider

Verbandsdirektor des Verbandes der Wohnungswirtschaft Rheinland Westfalen e.V., Düsseldorf

Programm

Uhrzeit Thema
10.00 Uhr Eröffnung und Begrüßung
Burghard Schneider
Verbandsdirektor VdW Rheinland Westfalen e.V. , Düsseldorf
10:15 Uhr Langfristigkeit und Nachhaltigkeit sichern: Aufgaben, Lösungen, Perspektiven
Prof. Dr. Theresia Theurl
Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Genossenschaftswesen der Universität Münster
  Mitarbeiterpotenziale erkennen, entwickeln und nutzen
Klaus Leuchtmann
Vorstandsvorsitzender EBZ Europäisches Bildungszentrum, Bochum
  Bestandsmanagement unter Einbezug der Gremien, Mitgleider und Mitarbeiter
Hubert Scharlau
Vorstandsvorsitzender Bauverein zu Lünen eG
   
11.30 Uhr Pause
   
12.00 Uhr

Marktentwicklung verfolgen - Vorbereitung auf künftige Situationen durch laufenden Beobachtung


Karl-Heinz Abraham
Vorstandsmitglied Wohnungsverein Herne eG

Altbauten restaurieren - Stadtteilentwicklung durch die Pflege des historischen Bestandes
Franz-Bernd Große-Wilde
Vorstandsmitglied Spar- und Bauverein eG Dortmund

Diskussion der Praxisbeispiele

   
13.15 Uhr Mittagspause 
   
14.15 Uhr

Stadtentwicklung und Stadtumbau: die Rolle der Wohnungsgenossenschaften
Sigurd Trommer
Stadtbaurat Bonn und Vorstandsmitglied Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaften Bonn eG

   
15.00 Uhr

Experten raten
Gespräch zu den Empfehlungen der Expertenkommission mit Martin Marburg, Vorstandsvorsitzender der Baugenossenschaft Bergedorf-Bille eG, Hamburg und Mitglied des Arbeitskreises „Expertenkommission“ der BAG Bundesarbeitsgemeinschaft der Wohnungsgenossenschaften im GdW, Hubert Scharlau, Vorstandsvorsitzender Bauverein zu Lünen eG und Mitglied der Steuerungsgruppe „Novellierung des Genossenschaftsgesetzes“ beim GdW, Bernhard Koppmann, Vorstandsvorsitzender Baugenossenschaft Freie Scholle eG, Bielefeld und Mitglied der Expertenkommission „Wohnungsgenossenschaften“

Gesprächsleitung: Prof. Dr. Theresia Theurl, IfG Münster

   
16.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)