Symposium Wohnungsgenossenschaften

15. Oktober 2013, Mövenpick Hotel, Münster


Nutzungsgebühr oder die Gestaltung eines nachhaltigen Preis-Leistungsverhältnisses

Wohnungsgenossenschaften sehen in der Erfüllung des genossen schaftlichen Förderzwecks eine dauerhafte Verantwortung für das Wohnen ihrer Mitglieder. Dazu gehört auch eine entsprechende Gestaltung der Nutzungsgebühr. Viele Wohnungsgenossenschaften orientieren sich nach wie vor an dem klassischen Kostenmietprinzip im Sinne eines angemessenen Preis-Leistungsverhältnisses. In der Literatur wird deshalb oftmals argumentiert, dass Wohnungsgenossenschaften auf den Märkten preisregulierend wirken. Doch eben dieser Markt differenziert sich immer mehr. Wie sieht die Unternehmensstrategie bei der Mietpreisbildung in wachsenden Märkten, in ausgeglichenen Märkten und in schrumpfenden Märkten aus? Ist die so genannte „Unternehmensmiete“ realistisch, wenn sich in manchen Märkten keine Mieterhöhungsspielräume mehr ergeben, um beispielsweise Modernisierungskosten an die Nutzer weiterzugeben. Darüber hinaus stellt sich zunehmend die Frage nach der Mietzahlungsfähigkeit der Mieter.
Diese Themen wollen wir im bewährten Dialog von Genossenschaftswissenschaft und Genossenschaftspraxis anlässlich des 22. Symposiums „Perspektiven für Wohnungsgenossenschaften“ mit Experten und Praktikern diskutieren.

Univ.-Prof. Dr. Theresia Theurl

Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Genossenschaftswesen der Universität Münster

RA Alexander Rychter, M.A.

Verbandsdirektor des Verbandes der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen e.V., Düsseldorf


Programm

Uhrzeit Thema
10:00 Uhr Begrüßung und Eröffnung

RA Alexander Rychter, M.A.
Verbandsdirektor, VdW Rheinland Westfalen e.V., Düsseldorf
10.15 Uhr Podiumsdiskussion: Wer zahlt die Mieten von morgen – Können Wohnungsgenossenschaften das Mietpreisniveau stabilisieren?

Teilnehmer:
Felix von Grünberg
SPD-MdL NRW und Vorsitzender des Deutschen Mieterbundes Nordrhein-Westfalen e.V. und des Mieterbundes Bonn/Rhein-Sieg/Ahr e.V.

Franz-Bernd Große-Wilde
Vorstandsvorsitzender Spar- und Bauverein eG, Dortmund

RA Alexander Rychter, MA
Verbandsdirektor, VdW Rheinland Westfalen e.V., Düsseldorf

Moderation:
Prof. Dr. Theresia Theurl
Geschäftsführende Direktorin, Institut für Genossenschaftswesen der Universität Münster

11.00 Uhr Die Mietpreisgestaltung im Rahmen der genossenschaftlichen Unternehmensstrategie

Prof. Dr. Theresia Theurl
Geschäftsführende Direktorin, Institut für Genossenschaftswesen der Universität Münster
11.30 Uhr
Kaffeepause
12.00 Uhr Sanierung und Mietpreisanpassungen – Innovative Wege gehen

David Wilde, MBA
Vorstandsmitglied, hwg eG, Hattingen
12.30 Uhr Prüfung der Mietpreisgestaltung

Susanne Nielinger
Interne Revision / Compliance Spar- und Bauverein eG, Dortmund
13.00 Uhr
Mittagspause
14.00 Uhr Flat-Rate auch bei der Nutzungsgebühr?

Dietmar Jonscher
Vorstandsmitglied, GEWOBAU Nord Baugenossenschaft eG, Schleswig
14.30 Uhr Mietpreisgarantie – Chance oder Risiko?

Ulrich Bimberg
Vorstandsvorsitzender, Spar- und Bauverein eG, Solingen
15.00 Uhr Staffelmieten – ein Lösungsweg?!

Gerd Schmidt
Vorstandsvorsitzender, Eisenbahner-Bauverein Elberfeld eG, Wuppertal
15.30 Uhr
Ende der Veranstaltung

Hinweis: Im Anschluss findet wieder die Mitgliederversammlung vom Verein Wohnen in Genossenschaften e.V. statt.

Auskunft

Institut für Genossenschaftswesen der Universität Münster
Dipl.-Kfm. Stephan Zumdick
Am Stadtgraben 9
D-48143 Münster

Tel. ++49 (0) 251 / 83-2 28 93
Fax ++49 (0) 251 / 83-2 28 04

E-Mail: stephan.zumdick@ifg-muenster.de
Internet: http://www.ifg-muenster.de


Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)