Symposium Wohnungsgenossenschaften

25. März 2010, Mövenpick Hotel Münster


Neue Wohnformen für zukünftige Herausforderungen

Um den zukünftigen Herausforderungen begegnen zu können, müssen Wohnungsgenossenschaften auch über ihren Angebotsmix von Wohnformen nachdenken. Das 15. Symposium "Perspektiven für Wohnungsgenossenschaften" zeigt auf, wie Wohnungsgenossenschaften Zielgruppen geeignet identifizieren und den Vorteil der Mitgliedschaft dabei nutzen können. Dabei ist die Gruppe der älteren Menschen nicht nur auf Grund des hohen Anteils an den Mitgliedern keine homogene Zielgruppe mehr. Zahlreiche Managementbeispiele demonstrieren, wie man neue Wohnformen nach Bedarf entwickeln und in den Bestand integrieren kann. Das IfG Münster und der VdW Rheinland Westfalen laden herzlich zum intensiven Gedankenaustausch über diese aktuelle Thematik ein.

RA Alexander Rychter, M.A.

Verbandsdirektor des Verbandes der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen e.V., Düsseldorf

Prof. Dr. Theresia Theurl

Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Genossenschaftswesen der Universität Münster

Programm

Uhrzeit Thema
10.00 Uhr Begrüßung und Einführung
Dr. Gerhard Jeschke
Referent für Genossenschaftswesen, Vier-Länder-Büro des VdW Rheinland Westfalen, VdW südwest und VdW saar, Bonn
   
 
10:15 Uhr

Trends und neue Zielgruppen – Mitgliederorientierung als Wettbewerbsvorteil für Wohnungsgenossenschaften
Prof. Dr. Theresia Theurl
Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Genossenschaftswesen der Universität Münster

10.45 Uhr

Portfolio-Kompass – Zielgruppen identifizieren und bedienen
Matthias Günther
ISP Eduard Pestel Institut für Systemforschung e.V., Hannover

11.15 Uhr
Kaffeepause
11.45 Uhr

Exotische Wohnformen konzipieren und strategisch integrieren: Wechselwirkungen beachten
Günter Haese
Vorstandsmitglied, Gartenheim eG, Hannover

12.15 Uhr Angebot = Nachfrage: Passende Wohnangebote für neue Zielgruppen gestalten
Stefan Keim
Vorstand, WBG "Aufbau" Gera eG, Gera
12.45 Uhr
Mittagspause
   
 
14.00 Uhr Den Hilfe-Mix für ältere Menschen in quartiersbezogenen Wohnkonzepten professionell gestalten
Hans-Jörg Rothen
Projektmanager, Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh
14.30 Uhr HEGAU-Seniorenfamilie – Innovatives Konzept zur Versorgung pflegebedürftiger Senioren
Axel Nieburg
Vorstandsvorsitzender, Baugenossenschaft HEGAU eG, Singen
15.00 Uhr Wohnformen für behinderte Jugendliche – Integration mit Gewinn für die Genossenschaft
Christa Kolb-Schwenk
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, Spar- und Bauverein Leichlingen eG, Leichlingen
15.30 Uhr
Ende der Veranstaltung
   

Auskunft

Institut für Genossenschaftswesen der Universität Münster
Dipl.-Kffr. Caroline Schmitter
Am Stadtgraben 9
D-48143 Münster

Tel. ++49 (0) 251 / 83-2 28 93
Fax ++49 (0) 251 / 83-2 28 04

E-Mail: caroline.schmitter@ifg-muenster.de
Internet: http://www.ifg-muenster.de

Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)