Symposium Wohnungsgenossenschaften

15. Oktober 2008, Mövenpick Hotel, Münster


Gesellschaftliche Trends und genossenschaftliches Wohnen

Mobilität, Individualisierung, Polarisierung – drei gesellschaftliche Trends, welche die künftigen Wohnungsmärkte bestimmen werden:
  • Mobilität: Berufliche Anforderungen erfordern einen häufigeren Wohnungswechsel und räumliche Flexibilität.
  • Individualisierung: Die Mieterstrukturen werden zunehmend heterogener und Mieter wollen ihre eigenen Wohnwünsche umsetzen.
  • Polarisierung: Die Mittelschicht wird immer stärker ausgedünnt.
Doch welche Konsequenzen haben diese Trends für das Wohnen in Genossenschaften und wie können Wohnungsgenossenschaften diesen Herausforderungen begegnen? Das 12. Symposium „Perspektiven für Wohnungsgenossenschaften“ will diese Trends verdeutlichen und Wege aufzeigen, wie heute schon mit diesen Problemen und ihren Folgen umgegangen wird. Das IfG Münster und der VdW Rheinland Westfalen laden herzlich zum intensiven Gedankenaustausch über diese aktuelle Thematik ein.

Univ.-Prof. Dr. Theresia Theurl

Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Genossenschaftswesen der Universität Münster

Burghard Schneider

Verbandsdirektor des Verbandes der Wohnungswirtschaft Rheinland Westfalen e.V., Düsseldorf

Programm

Uhrzeit Thema
10.00 Uhr Begrüßung und Eröffnung
Burghard Schneider
Verbandsdirektor, VdW Rheinland Westfalen e.V., Düsseldorf
   
10:15 Uhr

Mobilität, Individualisierung und gesellschaftliche Polarisierung - Herausforderungen und Reaktionsmöglichkeiten für Wohnungsgenossenschaften
Prof. Dr. Theresia Theurl
Geschäftsführende Direktorin,
Instituts für Genossenschaftswesen der Universität Münster

   
  1. Mobilität
10.45 Uhr

Wohnraum schaffen für die Generation „Mobil“ – das Beispiel Börkhauser Feld, eine Alternative zum Eigenheim
Ulrich Bimberg
Vorstandsvorsitzender, Spar- und Bauverein Solingen eG, Solingen

11.15 Uhr Wachsende Mieterfluktuation – Konsequenzen für Wohnungsgenossenschaften
Uwe Schramm
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, WohnBau Westmünsterland eG, Borken
   
11.45 Uhr Kaffeepause
   
  2. Individualisierung
12.15 Uhr Mitglieder verwalten ihre Wohnungen selbst – eine neue Managementaufgabe für Wohnungsgenossenschaften
Karl-Heinz Abraham
Vorstandsvorsitzender, Wohnungsverein Herne eG, Herne
12.45 Uhr „Meine Wohnung mache ich mir selbst“ – Mitglieder bestimmen über ihre Wohnung mit
Rainer Heubrock
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, Wohnungsbaugenossenschaft Lünen eG, Lünen
   
13.15 Uhr Mittagspause
   
  3. Polarisierung
14:15 Uhr Schrumpfende Mittelschicht und schrumpfende Stadt – Soziale Polarisierung und wohnungswirschaftliche Konsequenzen
Ralf Zimmer-Hegmann
Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes NRW, Dortmund
14:45 Uhr Schuldnerberatung – eine Hilfe für Mitglieder und die Genossenschaft
Johannes Hessel
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, gws-Wohnen Dortmund-Süd eG, Dortmund

Susanne Smolen
Geschäftsführerin SKF Sozialdienst Katholischer Frauen, Dortmund-Hörde, Dortmund
   
15.15 Uhr Ende der Veranstaltung
 

Auskunft
Institut für Genossenschaftswesen der Universität Münster
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Jörg-Matthias Böttiger
Am Stadtgraben 9
D-48143 Münster

Tel. ++49 (0) 251 / 83-2 28 95
Fax ++49 (0) 251 / 83-2 28 04

E-Mail: joerg-matthias.boettiger@ifg-muenster.de
Internet: http://www.ifg-muenster.de


Impressum | © 2013 IfG Münster
IfG Münster
Am Stadtgraben 9 · 48143 Münster
(0251) 83-2 28 90 (Telefon) · (0251) 83-2 28 04 (Fax)